Fachbereich: -Zucht-
»Instrumentelle Besamung«

Albrecht Stoss
IV Arnstadt
Tel:036207/55002
E-mail: imkeras-Beobachter-@web.de

Instrumentelle Besamung

Die instrumentelle Besamung bietet dem Züchter mehr Möglichkeiten. Positive Eigenschaften zu fördern und dabei die genetische Vielfalt nicht zu vernachlässigen sind wichtige Ziele. Hierfür sind sichere Paarungen notwendig. Ohne Paarungskontrolle und Selektion sind so schnell keine Zuchtfortschritte möglich.

Andererseits will man sein Material gegen Außeneinflüsse abschirmen, erhalten und weiterführen. Auch hier ist die instrumentelle Besamung der Bienenköniginnen unverzichtbar, denn sichere Belegstellen stehen nicht überall zur Verfügung. Die Beschickung von Belegstellen ist nicht immer einfach und mitunter mit erheblichem Aufwand verbunden. Außerdem ist man unabhängig vom Wetter und kann sich seine Zeit einteilen.

Mit der instrumentellen Besamung werden übrigens interessante Experimente ermöglicht, die sonst nicht durchführbar wären. . . .
(Auszug aus Bericht von Dr. Peter Schley apl. Professor für Kleintierzucht und Kleintierhaltung im Ruhestand)
Der ausführliche Bericht hier Instrumentelle Besamung

Besamungsstellen
Besamungsstelle Nr. Name/Anschrift Telfon/e-mail
16-61 Hartmut Bodenstein
Schulplatz 38
99947 Sundhausen
036043/71494
bodsun@web.de
16-62 Uwe Lindemann
Am Rennweg 22
98724 Neuhaus/Rwg.
03679/722134
u.lindemann@t-online.de
16-63 Gunter Eckhardt
Am Hain 12
07751 Jena, OT Lützeroda
036425/22304